So 19. Juni    15:00

  • Merken Ticket
    15:00 - 16:00    KinderTheaterHaus
    MARTIN NACHBAR, GABI DAN DROSTE

    ICH BIN'S, DEINE SCHWESTERN

    Egal, ob Geschwister unzertrennlich oder zerstritten, liebevoll oder eifersüchtig sind – entkommen können sie sich kaum. Sie spielen miteinander, lachen und weinen, streiten und tun sich gegenseitig weh, helfen einander und manchmal ärgern sie sich auch.

    Auf Einladung des KinderTheaterHauses in Hannover erarbeiten der zeitgenössische Choreograf Martin Nachbar und die Dramaturgin Gabi dan Droste ein Tanzstück für Kinder zum Thema ‚Geschwister’. Zusammen mit drei Performerinnen bringen sie verschiedene Geschwisterkonstellationen auf die Bühne. Dabei untersuchen sie nicht nur, wie sich im Wechselspiel von geschwisterlicher Nähe und Konkurrenz, Schutz und Distanz, Kooperation und Kampf eigene Identitäten bilden, sondern kreieren auch gemeinsam eine ganz eigene künstlerische Handschrift für Kinder.

    Sa 18. Juni Gespräch mit Martin Nachbar und Gabi Dan Droste über die Frage ‚Was ist zeitgenössisch im zeitgenössischen Tanz für junge Menschen? Was ist aktuell in einer sich rasant verändernden Welt, in einer Multioptionsgesellschaft?’

    ab 6 Jahre
    Termine:
    Fr 17. Juni, 10:00

    Sa 18. Juni, 18:00, anschließend Gespräch
    So 19. Juni, 15:00
    Tickets: 12 € / erm. 6 €
    Begrenztes Kartenkontingent zum Sonderpreis für Kongressteilnehmer*innen
    Ort: KinderTheaterHaus

    Mit Gaetane Douin, Katharina Haverich/ Marina Miller Dessau, Lena Lux
    Choreografie, Regie Martin Nachbar
    Dramaturgie, Regie Gabi dan Droste
    Musik Boris Hauf
    Bühnen- und Kostümbild Sabine Hilscher
    Objektbau Aino Stratemann

    Marina Miller Dessau

  • Merken Ticket
    15:00 - 16:15    Ballhof Eins
    LANDERER&COMPANY

    REVOLTE!

    REVOLTE!© Marcel Wogram

    In ‚Revolte!’ lässt der Hannoveraner Choreograf Felix Landerer seine sieben Tänzer*innen ein brisantes und höchst aktuelles Thema ausloten: Ist Revolution heute noch möglich? Mit ihrem äußerst dynamischen Bewegungsvokabular geht die Compagnie dem mangelnden Widerstand angesichts der vielen Ungerechtigkeiten in der Welt nach und probt tänzerisch den Aufstand. In hochexplosiven Gruppenszenen entlädt sich der Versuch der Revolte, während einzelne Tänzer*innen offenbaren, dass sich Konflikte zwischen Verantwortungsgefühl und lähmender Gleichgültigkeit auch gegen den eigenen Körper richten können. Felix Landerer schickt sein Ensemble auf eine mitreißende Erkundungstour durch äußere und innere Widerstände und eröffnet dabei verblüffende Auswege. Einen Tanzabend lang werden Tänzer*innen und Zuschauer*innen in Aufruhr versetzt.

    Termine:
    Sa 18. Juni, 19:00

    So 19. Juni, 15:00
    Tickets: 15 - 18 € / erm. 10 €
    Begrenztes Kartenkontingent zum Sonderpreis für Kongressteilnehmer*innen
    Ort: Ballhof Eins

    Mit Simone Deriu, Benjamin Landsberg, Christoph Linder, Menghan Lou, Anila Mazhari, Luigi Sardone, Karolina Szymura, Jessica van Rüschen
    Choreografie, Dramaturgie Felix Landerer
    Musik Christof Littmann
    Bühnenbild Melanie Huke
    Kostümdesign Theresa Klement
    Lichtdesign Felix Landerer
    Fotografie, Video Marc Seestaedt
    (Projekt-)Management, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Achim Bernsee | minusmalminus
    Finanzmanagement Judith Elbeshausen
    Mit freundlicher Unterstützung von Landeshauptstadt Hannover/Kulturbüro, Stiftung Niedersachsen, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

So 19. Juni    19:00

  • Merken Ticket
    19:30 - 22:00    Staatsoper Hannover

    UPDATE – NEUES VON DEUTSCHEN TANZBÜHNEN

    Nicht umsonst ist Deutschlands Theater- und Tanzlandschaft in aller Welt berühmt: Was die über 60 Tanzcompagnien der Stadt- und Staatstheater produzieren, ergibt Saison für Saison ein überaus abwechslungsreiches und spannendes Spektrum. Ob Ballett, Bewegungsexperiment oder Tanztheater – jede Aufführung zeugt von der Zeitgenossenschaft einer Kunst, die sich ästhetisch immer wieder neu erfindet, selbst da, wo sie Tradition zitiert.

    Der Abend ‚Update’, entstanden durch eine Initiative der Bundesdeutschen Ballett- und Tanztheaterdirektorenkonferenz, zeigt Ausschnitte aus aktuellen Produktionen von Tanzensembles aus der ganzen Republik: ein überraschendes Programm, das Deutschlands Tanzvielfalt widerspiegelt und exklusiv für den Tanzkongress zusammengestellt wird.  

    Termin: So 19. Juni, 19:30
    Tickets: 23,50 - 66,50 € / erm. 9,50 €
    Begrenztes Kartenkontingent zum Sonderpreis für Kongressteilnehmer*innen
    Ort: Staatsoper Hannover

    Choreografien
    Simone Sandroni, TANZ Bielefeld
    Martin Schläpfer, Ballett am Rhein Düsseldorf/Duisburg
    Rosana Hribar, Tanzcompagnie Gießen
    Ricardo Fernando, Ballett Hagen,
    Wubkje Kuindersma, Bundesjugendballett Hamburg
    Jörg Mannes, Ballett der Staatsoper Hannover
    Mario Schröder, Leipziger Ballett
    Davide Bombana, Bayerisches Staatsballett II, München
    Marco Goecke, Stuttgarter Ballett
    Susanne Linke, Company Susanne Linke, Trier
    Tim Plegge, Hessisches Staatsballett, Wiesbaden
    Bridget Breiner, Das Ballett im Revier, Gelsenkirchen

    Eine Veranstaltung der Staatsoper Hannover in Zusammenarbeit mit dem Tanzkongress 2016 und der Bundesdeutschen Ballett- und Tanztheaterdirektoren Konferenz (BBTK).